Versicherung für den Hausbau

Ein altes Zitat aus dem fernen Indien besagt „Es lässt sich leicht auf Dornen gehen, wenn man Schuhe trägt“. Diese augenscheinlich bewährte Weisheit lässt sich direkt auf den Hausbau ummünzen. Der Bauprozess kann als die Dornen gesehen werden und die richtigen Versicherungen sorgen für trittfestes Schuhwerk. Damit kommen Sie dem Traum vom eigenen Haus auf sicheren Pfaden Schritt für Schritt näher. Schließlich verdirbt nichts effektiver die Vorfreude auf die eigenen vier Wände als ein plötzlicher Schadenersatzanspruch. Dieser Beitrag präsentiert das beste Schuhwerk für Sie als Bauherren beim Hausbau.

 

versicherung-fuer-hausbauTipp zu den Versicherungen auf dem Bau: Schäden an Dritten oder am Baufortschritt abzusichern gilt als Pflicht beim Hausbau. Doch in vielen Fällen ist unklar, wer die tatsächliche Verantwortung trägt! Sind Sie es als Auftraggeber, das ausführende Unternehmen oder nur einzelne Handwerker, welche für Teilabschnitte einspringen und nur ihre jeweilige Tätigkeit absichern? – Siehe VOB weiter unten!

Achtung: Versicherungen für den Hausbau müssen vor Baubeginn abgeschlossen werden!

Die Haftpflichtversicherungen für den Hausbau

Die Schilder mit der Aufschrift „Betreten auf eigene Gefahr, Eltern haften für ihre Kindern“ haben durchaus ihre Berechtigung. Jeder Hausbau ist ein gefährlicher Ort und selbst Fachleute können dort verunglücken. Gegen berechtigte oder aus der Luft gegriffene Schadensersatzforderungen hilft wie beim PKW nur eine passende Haftpflichtversicherung. Im Bereich Bau existieren mehrere Varianten. Die Unterscheidung dieser Versicherungen ergibt sich in erster Linie durch die geschützten Personengruppen. Manche Produkte (Bauhelferversicherung) schließen private, unbezahlte Bauhelfer, also Freunde und Verwandte mit ein, während in anderen Fällen diese Personengruppe nicht mitversichert ist.

Tipp zu Bauhelfern: Sofern ein Unternehmen als Bauherr beauftragt wird aber trotzdem an irgendeinem Punkt des Bauprozesses unbezahlte Helfer, wie Freunde einspringen sollen, ist es unabdingbar dies vor dem Baubeginn mit dem beauftragten Unternehmen zu klären!

Die Haftpflicht deckt aber nicht nur Personenschäden ab, sondern springt ebenfalls ein, wenn das oben erwähnte Schild oder andere Beschilderungen fehlt, die Beleuchtung nicht zureichend ist oder andere Vorschriften verletzt wurden. Kurz gesagt machen Menschen während dem Bauen Fehler und in diesen Fällen springt die absolut notwendige Bauherrenhaftpflichtversicherung ein.

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung auf einen Blick:

maurer-arbeitDie Haftpflicht im Hausbau schützt vor…

  • Verletzung der Verkehrssicherheitspflicht
  • Verletzung der Überwachungspflicht
  • Verletzung der Auswahlpflicht
  • Haftung gegenüber Nachbarn

Die Versicherung deckt die gesamte Bauzeit ab.

Potentielle Zusatzvereinbarungen der Versicherung schützen vor…

  • Tätigkeitsschäden
  • Umweltschäden
  • Vermögensschäden



Die Bauleistungsversicherung im Detail

Diese Art der Versicherung schützt nicht vor Ansprüchen Dritter, sondern viel mehr vor potentiell aufwendigen Schäden am Bauwerk selbst. So können beispielsweise Witterungseinflüsse ungewollte Schäden anrichten und da die Budgets für einen Hausbau in der Regel sehr beschränkt sind, kann sich ein derartig zufälliges Ereignis verheerend auf den Baufortschritt auswirken. Die richtige Versicherung erweist sich in diesen Fällen als Schutzengel für das eigene Bauvorhaben.

unfall-baustelleDarüber hinaus schützt die Bauleistungsversicherung vor auftretenden Diebstählen. Leider gehört dies zu einem allgegenwärtigen Problem vor allem auf ländlichen Baustellen. Es ist kaum möglich eine dauerhafte Bewachung einzurichten und selbst Jugendliche mit wenig krimineller Energie entwenden immer wieder kleine Mengen an Baumaterialien. Dies wird einfach nicht als Straftat angesehen obwohl es sich darum handelt. Die Ausforschung der Täter stellt ebenfalls keine zielführende Option dar, denn die Kosten der Ermittlungen würden die Verluste übersteigen. Ein bewährtes Prinzip der Betriebswirtschaft besagt, dass die Kontrolle nicht teurer als das Produkt oder die potentiellen Schäden sein darf. Die passende Bauleistungsversicherung gilt folglich als notwendige Lösung.

Die Bauleistungsversicherung auf einen Blick:

  • Beschädigungen durch Hagel
  • Schäden durch Brand bzw. Feuer
  • Beschädigungen durch alle möglichen Witterungseinflüsse (zB Sturm)
  • Schäden durch Diebstahl
  • Beschädigungen durch unautorisierte Personen auf der Baustellen
  • grundsätzlich vor allen unvorhersehbaren Schäden

Die Bauleistungsversicherung kann unter folgenden Konditionen abgeschlossen werden:

  • in Kombination mit der Haftpflicht als sogenannte Bau Kombi
  • mit einem bestimmten Selbstbehalt
Tipp zur VOB: Die Verdingungsverordnung schreibt die strikte Trennung zwischen den Risiken der Handwerker und den Risiken des Bauherren vor. Viele Privatpersonen, welche ein Haus errichten, übergeben die Verantwortung des Bauherren an ein ausführendes Unternehmen. In diesen Fällen wird KEINE Versicherung notwendig. Die Verträge mit dem Unternehmen müssen zwar geprüft werden, aber in der Regel sind die Absicherungen bezüglich Haftpflicht oder Bauleistungen bereits im Gesamtpreis inkludiert.
Tipp zu den Versicherungskosten: In vielen Fällen arbeiten Bauunternehmer mit einer bestimmten Versicherungsgesellschaft zusammen. Es könnte bessere Angebote auf dem Markt geben. Wenn Sie ein Profi auf diesem Gebiet (zB Versicherungsmakler etc.) sind, können Sie mit dem Bauunternehmer verschiedene Alternativen besprechen, um die Kosten geringer zu halten!



Quellen:
http://www.wohnnet.at/finanzieren/versicherung/haftpflichtversicherung-haus-15107
http://www.energiesparhaus.at/hausbau/versicherung.htm

Mario Schantl

Mario Schantl

Mario Schantl kann bereits jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Immobilienbranche aufweisen. Als Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur ist er mit dem Unternehmertum und wirtschaftlichen Aspekten bestens vertraut und der ideale Ansprechpartner wenn es sich um Steuern, Finanzen und Wohnraumfinanzierung handelt.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.