Versicherungsmakler

 

Das wichtigste in Kürze

  • Vermitteln Versicherungsverträge unabhängig zwischen Kunden und Versicherungen
  • Maklervertrag regelt Rechte und Pflichten individuell
  • Vergleicht viele Angebote und hat gute Markt- und Produktkenntnis
versicherungsmakler-beratung
Quelle: bigstockphoto.com – Stockfoto-ID: 28350473 Copyright: pressmaster

Heutzutage gibt es mehrere Möglichkeiten, wie und wo Versicherungsverträge abgeschlossen werden können. Die meisten Verbraucher wenden sich an ihre bisher genutzte Versicherungsgesellschaft, wenn beispielsweise ein neuer Vertrag in Form einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden soll. Darüber hinaus gibt es unzählige Versicherungsvermittler und Versicherungsvertreter, die allerdings den Nachteil haben, dass sie meistens nur für eine Versicherungsgesellschaft arbeiten und demzufolge nicht besonders objektiv beraten. Anders stellt sich die Situation jedoch bei einem Versicherungsmakler dar, denn dieser ist in aller Regel nicht an eine bestimmte Versicherungsgesellschaft gebunden und somit auch nicht von dieser abhängig. Im folgenden Ratgeber gibt es Informationen darüber, was das Tätigkeitsfeld eines Versicherungsmaklers ist, wodurch sich dieser auszeichnet und worauf bei der Auswahl des Maklers geachtet werden sollte.

Worum handelt es sich bei einem Versicherungsmakler?

Per Definition handelt es sich bei einem Versicherungsmakler um eine Person, die in erster Linie Versicherungsverträge zwischen zwei Parteien vermittelt, nämlich zum einen zwischen den Verbraucher und zum anderen zwischen einer Versicherungsgesellschaft. Kennzeichnend für den Versicherungsmakler ist seine Unabhängigkeit, da er im Regelfall nicht nur Verträge für eine bestimmte Versicherungsgesellschaft vermittelt, sondern aus nahezu allen Versicherungsunternehmen das für seinen Kunden beste Angebot findet. Bei Versicherungsmaklern handelt es sich um Kaufleute, die auf der Seite ihrer Kunden stehen und die Interessen der Versicherungsnehmer vertreten. Welche Rechte und Pflichten mit der Tätigkeit des Maklers verbunden sind, hängt vom Maklervertrag ab, der zwischen Versicherungsnehmer und dem Vorsorgeprofi bzw. Berater im Bereich Versicherungen geschlossen wird.

Welches Tätigkeitsfeld wird abgedeckt?

Das Tätigkeitsfeld eines Versicherungsmaklers ist sehr umfangreich, was sicherlich ein Vorteil für den Kunden im direkten Vergleich mit Versicherungsvertretern oder Versicherungsvermittlern ist. Dazu gehört zum Beispiel, dass Versicherungsnehmer über den Versicherungsmakler nahezu jede Versicherung abschließen können, die am Markt angeboten werden. So sind es beispielsweise die folgenden Versicherungsverträge, bei denen der Versicherungsmakler das möglichst beste Angebot für seinen Kunden findet:

Ein Haupttätigkeitsfeld besteht demnach bei jedem Versicherungsmakler darin, für seinen Kunden möglichst viele Angebote in der jeweiligen Versicherungssparte miteinander zu vergleichen und so das ideale Versicherungsangebot zu finden. Daher ist es notwendig, dass der Makler zahlreiche Tarife untersucht, beispielsweise in der Krankenversicherung, um so das beste Angebot zu finden.

Wichtigste Kompetenz: Beratung von Versicherungs- und Finanzprodukten

versicherungen
Quelle: bigstockphoto.com – Stockfoto-ID: 149584649 Copyright: Baramee

Ein weiterer wichtiger Teil der Tätigkeit besteht beim Versicherungsmakler darin, seinen Kunden ausführlich zu beraten. Dazu gehört vor allem, dass zunächst einmal eine Ist-Aufnahme durchgeführt wird. Diese beinhaltet, dass sich der Makler ein Bild darüber macht, welche Versicherungen der Kunde bereits besitzt und welche Versicherungsverträge in der individuellen Situation noch sinnvoll wären. Aus diesem Grund ist es sicherlich sinnvoll, sich für einen Versicherungsmakler mit Erfahrungen auf diesem Gebiet zu entscheiden, die möglichst schon viele Jahre vorhanden sind. Eine weitere Leistung des Versicherungsmaklers besteht darin, die Interessen seines Kunden vertreten. Dazu zählt unter anderem, sich bei einem Schadensfall zu kümmern und den Kunden zu unterstützen. Sollte also einmal ein Schaden entstanden sein, übernimmt der Versicherungsmakler zum Beispiel die Aufgabe, diesen der Versicherungsgesellschaft zu melden und dafür zu sorgen, dass die Erstattung vorgenommen wird.

Bei den meisten Versicherungsmaklern gehört es ebenfalls zum Tätigkeitsfeld, den Kunden nicht nur bezüglich Versicherungen zu beraten, sondern oftmals sind die Makler gleichzeitig auch Vorsorgeprofis und beraten die Verbraucher zum Thema Altersvorsorge. Bei den passenden Produkten kann es sich ebenfalls um Versicherungen, wie zum Beispiel die Kapitallebensversicherung oder eine private Rentenversicherung handeln, aber letztendlich berät der Versicherungsmakler zum Thema Altersvorsorge auch zu anderen Finanzprodukten, wie zum Beispiel Investmentfonds oder Banksparpläne.

In der Summe sind es die folgenden Leistungen und Tätigkeitsfelder, die vom Versicherungsmakler erbracht und abgedeckt werden:

  • Suche nach besten Angeboten für den Kunden
  • unabhängige und objektive Beratung
  • Identifizieren noch benötigter Versicherungen
  • Beratung zum Thema Altersvorsorge
  • Interessenvertretung des Kunden, auch im Schadensfall

Worauf sollte bei der Auswahl geachtet werden?

Zwar decken die weitaus meisten Versicherungsmakler die zuvor genannten Tätigkeitsfelder ab, aber natürlich gibt es – wie bei jedem Finanzservice – auch zwischen den einzelnen Maklern Unterschiede, was Leistungen und Qualität angeht. Bei der Auswahl sollte zum Beispiel darauf geachtet werden, dass der Versicherungsmakler über Erfahrungen verfügt, die sich im Idealfall auf mindestens fünf oder zehn Jahre erstrecken. Zudem ist es hilfreich, wenn der Makler einige Weiterbildungen nachweisen kann und Zertifizierungen besitzt, beispielsweise von unabhängigen Organisationen oder Maklerverbänden.

In Österreich ist es beispielsweise so, dass es sich beim Beruf des Versicherungsmaklers um eine gewerbliche Tätigkeit handelt und die Ausübung an eine zuvor erfolgreich abgeschlossene Befähigungsprüfung gebunden ist. Zudem werden in den österreichischen Bundesländern verschiedene Kurse angeboten, die Versicherungsmakler zur Weiterbildung besuchen können. Bei der jeweiligen Landesorganisationen können sich Verbraucher zudem auf Wunsch darüber informieren, welche Befähigungsvoraussetzungen, Zugangs- und Prüfungsverordnungen es für Versicherungsmakler gibt. Zwar sollte es bei einem Versicherungsmakler ohnehin selbstverständlich sein, dass dieser unabhängig von bestimmten Versicherungsgesellschaften arbeitet, aber es kann definitiv nicht schaden, wenn auch bei einem Vergleich der Makler auf diesen Punkt geachtet wird.

Welche Kosten verursacht ein Versicherungsmakler?

Ein nicht unwichtiger Punkt, der ebenfalls bei der Auswahl des Versicherungsmaklers beachtet werden sollte, sind natürlich die anfallenden Kosten. Mittlerweile gibt es je nach Makler zwei unterschiedliche Kostensysteme, nämlich zum einen die provisionsbasierte Beratung sowie Vermittlung von Verträgen und zum anderen die sogenannte Honorarberatung. Bei der provisionsabhängigen Beratung ist es so, dass der Kunde beispielsweise für den Abschluss eines bestimmt Versicherungsvertrages und die damit verbundene Vermittlung durch den Versicherungsmakler eine Provision in Höhe von einem Prozent der Versicherungssumme oder auch fünf Prozent des jährlichen Beitrages zahlt. Ein anderes System ist die sogenannte Honorarberatung, denn hier berechnet der Makler meistens einen pauschalen Stundensatz für seine Beratung, die dann auch den Abschluss der Versicherungsverträge beinhaltet. Welches System letztendlich günstiger ist, hängt natürlich von den veranschlagten Provisionssätzen und Stundenpauschalen ab.

Versicherungsmakler in Österreich finden

Versicherungsmakler bieten unterschiedliche Leistungen und Services an. Manche sind ganz neu im Geschäft, andere Unternehmen gibt es bereits seit 30, 40, 50 oder mehr Jahren. GeldBörse hat sich die Services einiger Versicherungsmakler genauer angesehen.

Bei der IMAK Versicherungsmakler GmbH in Wien handelt es sich um eine Kanzlei mit 40 Jahren Erfahrung auf dem Versicherungsmarkt. Seitdem hat sich zwar vieles am Markt, aber nichts an ihren Leitsätzen geändert: Kundennähe, optimale Betreuung und Beratung stehen im Vordergrund des unabhängigen Versicherungsmaklers. Ihre Schwerpunkte legt die IMAK Versicherungsmakler GmbH auf Betriebsversicherungen, Haftpflichtversicherungen und private Versicherungen, zu denen beispielsweise die Haushaltsversicherung oder die Kfz-Versicherung zählen. Besonders viel Erfahrung kann die IMAK GmbH bei Versicherungen für Industrie-, Groß-, Mittel- und Kleinbetrieben vorweisen. Der Vorteil: Der unabhängige Makler arbeitet mit allen nationalen und internationalen Versicherungen zusammen. Zu seinen Dienstleistungen zählen neben der professionellen Beratung die Risikoermittlung (Risk Management Beratung), das Vertragsmanagement zur Anpassung bestehender Verträge an den aktuellen Status Quo und ein intensives Schadensmanagement. Eine kontinuierliche Marktbeobachtung garantieren eine auf die aktuellen Entwicklungen ausgerichtete Partnerauswahl. Die IMAK übernimmt die gesamte Schadenabwicklung:

  • Geschädigten beraten
  • den Schaden melden
  • Schadenbesichtigungen veranlassen
  • Gespräche mit der Versicherungsgesellschaft führen
  • den Verlauf der Schadenfälle verwalten und kontrollieren Schadensübersichten erstellen.

All diese Leistungen legen Kunden der IMAK in erfahrene Hände. Auf der Website des Versicherungsmaklers kann ein gratis Versicherungscheck durchgeführt werden.

Auch der Versicherungsmakler EFM in Graz richtet sein Augenmerk nicht nur auf Privatpersonen, sondern ebenso auf gewerbliche Kunden. Das Besondere: Die EFM Versicherungsmakler AG bietet ein breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio für Landwirte an. Neben technischen Versicherungen, beispielsweise für Traktor und Mähdrescher, bietet EFM eigene Kfz Versicherungen, Sachversicherungen, Haftpflicht und Rechtsschutz für Lohnunternehmen an. Ebenso im Portfolio:

  • Pferdeversicherung
  • Versicherungen für Maschinenringe
  • individuelle Speziallösungen

Durch die starke Vernetzung mit EFM-Partner wird der Versicherungsmarkt nicht nur intern, sondern auch extern beobachtet und analysiert. Vorteilhafte neue Produkte kann die EFM auf diese Weise rasch an ihre Kunden weiterempfehlen. Der EFM Versicherungsmakler arbeitet an 80 Standorten europaweit mit über 350 Mitarbeitern, darunter 90 Versicherungsmaklern. In Österreich zählt die EFM mit 50 Standorten zur Nr. 1 auf dem Markt. Privat-, Gewerbe- und Landwirtschaftkunden können sich auf der Website Checklisten, beispielsweise zur Kfz-Anmeldung, zu Schadensfällen, zu Reisen oder zum Umzug downloaden.

DIE Maklergruppe Versicherungsmakler GmbH mit Sitz in St. Pölten und insgesamt 140 österreichischen Standorten ist ein Zusammenschluss österreichischer Versicherungsmakler mit dem Ziel, durch breit aufgestelltes Expertenwissen, langjährige Erfahrung und gemeinsame Verhandlungen die bestmöglichen Versicherungsprodukte anbieten zu können. Das Angebot umfasst sowohl Versicherungen für Private als auch für Gewerbetreibende. Für Rechtsanwälte, Ärzte, Logistiker, Händler, Landwirte und Gastronomen können spezielle, auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnittene Versicherungen angeboten werden. DIE Maklergruppe bietet ihren Kunden zahlreiche Serviceleistungen auf ihrer Website an. Ein Online-Schadenformular garantiert rasche Weiterbearbeitung, zur Unterstützung bei Streitigkeiten mit der Versicherung steht ein SOS Erste-Hilfe Formular zur Verfügung und es gibt sogar eine eigene Kunden-App. Die wefox App ersetzt das klassische Kundenportal, und bietet Funktionen, die weit über jene eines solchen Portals hinausgehen. Maklergruppe-Kunden verwalten damit ihre Polizzen digital, kündigen alte Versicherungen oder schließen eine neue Versicherung mit wenigen Klicks bequem von zu Hause aus ab.

Fazit

Das Tätigkeitsfeld eines Versicherungsmaklers ist sehr umfangreich und der Makler unterscheidet sich vor allem im Vergleich zu Versicherungsvermittlern und Versicherungsvertretern dadurch, dass er tatsächlich in erster Linie auf Seiten seiner Kunden steht. Dies beinhaltet eine vollkommen unabhängige Beratung, die objektiv ist und keine Bindung an eine bestimmte Versicherungsgesellschaft beinhaltet. Aufgrund der zahlreichen Versicherungsmakler, die am Markt vertreten sind, sollten Interessenten bei der Auswahl zum Beispiel auf langjährige Erfahrungen oder nachweisbare Weiterbildungen und Zertifizierungen seitens des Maklers achten. So haben manche Versicherungsmakler beispielsweise eine Weiterbildung als Vorsorgeprofi absolviert und zudem eine frühere Ausbildung gemacht, beispielsweise als Versicherungskaufmann oder als Finanzkaufmann.



Quellen:
https://www.wko.at/versicherungsmakler-berater-versicherungsangelegenheiten
http://www.ovm.at/
Mario Schantl

Mario Schantl

Mario Schantl kann bereits jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Immobilienbranche aufweisen. Als Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur ist er mit dem Unternehmertum und wirtschaftlichen Aspekten bestens vertraut und der ideale Ansprechpartner wenn es sich um Steuern, Finanzen und Wohnraumfinanzierung handelt.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.