Private Pensionsversicherung

 
Die Pensionsversicherung soll den Lebensstandard des Versicherungsnehmers sicherstellen, wenn er nicht mehr erwerbstätig ist. Man unterscheidet zwischen „Direktpensionen“ und „Hinterbliebenenpensionen“.

Freiwillige-versicherung
Mit der freiwilligen Pensionsversicherung schützt man sein Einkommen für die Zukunft

Damit soll der Versicherte selbst im Alter oder bei Erwerbsunfähigkeit wegen einer Krankheit oder dessen Angehörige finanziell abgesichert sein. Die Leistungen der Pensionsversicherung sollen etwa dem früheren Einkommen entsprechen, damit der Pensionist oder die Pensionistin ihren Lebensunterhalt bestreiten kann.

Darüber hinaus kommt die Pensionsversicherung für Kosten der Gesundheitsvorsorge und der Rehabilitation auf, um einen erkrankten Erwerbstätigen wieder arbeitsfähig zu machen. Neben der gesetzlichen Pensionsversicherung sorgen viele Menschen heutzutage auch privat für ihre Altersvorsorge vor, zum Beispiel mit einer privaten Rentenversicherung. Diese ist jedoch nicht gesetzlich verpflichtend, sondern kann freiwillig abgeschlossen werden.

Finanzierung der Pensionsversicherung

In Österreich werden der Österreichischen Sozialversicherung zufolge derzeit 26 Milliarden Euro an über 2,1 Millionen Pensionäre im Jahr ausgezahlt. Die Pensionsversicherung gehört zu den Österreichischen Sozialversicherungen, die im Allgemeinen Sozialverischerungsgesetz (ASVG) geregelt sind. Damit ist die Pensionsversicherung eine gesetzliche Pflichtversicherung.

Sie finanziert sich aus den monatlichen Beiträgen der arbeitenden Bevölkerung als Umlageverfahren. Darum bezeichnet man sie häufig auch als Generationenvertrag. Die Österreichische Sozialversicherung gibt an, dass etwa 80 Prozent der Pensionsleistungen aus den Beiträgen der Erwerbstätigen finanziert werden. Der Rest ist Bundesbeitrag und wird den allgemeinen Steuergeldern entnommen.

Die Höhe der auszuzahlenden Pension im Rentenalter hängt von der Dauer der Erwerbstätigkeit ab, der Wochenarbeitszeit und dem Einkommen währen der Erwerbstätigkeit. Außerdem spielt es eine Rolle, ob die Erwerbstätigkeit zeitweilig unterbrochen wurde und in dieser Zeit keine Versicherungsbeiträge gezahlt wurden. Es ist zu empfehlen, mehrere Jahre vor Versicherungsantritt, die Versicherungszeiten bei der zuständigen Pensionsversicherung überprüfen zu lassen, um einen möglichst lückenlosen Lebenslauf über Erwerbstätigkeit, Schulzeiten, Zeiten der Kindererziehung etc. zu haben.

Freiwillige Pensionsversicherung

Pension-Altersvorsorge
In der Pension kann man sich mit der richtigen Altersvorsorge sicher fühlen.

Eine freiwillige Pensionsversicherung soll den Versicherungsnehmer über die gesetzliche Pensionsversicherung hinaus gegen Altersarmut schützen.

Da die Menschen heutzutage immer älter werden und die Zahl der Pensionäre gegenüber den Erwerbstätigen steigt, ist die Höhe der gesetzlichen Pensionen nicht mehr so sicher, wie das vor einigen Jahren noch der Fall war.

Aus diesem Grund sorgen viele Menschen privat vor. Die freiwilligen Pensionsversicherungen sind im Vergleich zu der gesetzlichen Pensionsversicherung sehr flexibel. Man kann die Prämie und die Laufzeit der Versicherung selbst bestimmen. Darüber hinaus muss man sich die private Lebensversicherung nicht wie die Pensionsversicherung in monatlichen Beiträgen auszahlen lassen, sondern kann die gesamte Versicherungssumme nach Ablauf des Vertrages auf einmal erhalten. Damit ist die private Rentenversicherung auch nicht zwangsläufig als Rente gedacht, sondern kann auch für andere Zwecke dienen, zum Beispiel um einen Kredit zu tilgen.

Quellen:
www.pensionsversicherung.at

Mario Schantl

Mario Schantl

Mario Schantl kann bereits jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Immobilienbranche aufweisen. Als Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur ist er mit dem Unternehmertum und wirtschaftlichen Aspekten bestens vertraut und der ideale Ansprechpartner wenn es sich um Steuern, Finanzen und Wohnraumfinanzierung handelt.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.