Versicherungen

Man kann nie wissen, ob man in Zukunft von Ereignissen wie Unfällen, Krankheit, Schäden oder Diebstahl betroffen sein wird. Die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt bestimmter Schadensereignisse lässt sich mittels Statistik zwar berechnen, wann und wen der Schaden dann tatsächlich trifft, ist jedoch ungewiss.


Versicherungen beruhen daher auf dem Prinzip der Risiko- und Gefahrengemeinschaft. Das bedeutet, dass ein Kollektiv aus möglichst vielen Personen, die finanziellen Folgen eines Schadenseintritts eines einzelnen Versicherten übernimmt. Im Versicherungsfall zahlt daher die Versicherung den jeweiligen Schaden aus ihren Gesamteinnahmen und die betroffene Person muss die finanziellen Folgen nicht alleine tragen.

Um diese Möglichkeit der Zahlung im Versicherungsfall, beispielsweise nach einem Unfall, zu gewährleisten, zahlen die “Versicherten” die sogenannte Prämie, einen regelmäßigen Geldbetrag, an die Versicherung.
Die Versicherung baut durch diese eingezahlten Geldbeträge ein Vermögen auf, dieses wird Deckungsstock genannt. Bei Eintritt eines Versicherungsfalls wird aus diesem ein Schadensausgleich bezahlt.

Vorraussetzungen, um ein Risiko zu versichern

  • möglichst viele Personen müssen von derselben Gefahr bedroht sein
  • der Eintritt des Schadens muss ungewiss sein
  • Die Anzahl der Schadensfälle innerhalb eines bestimmten Zeitraums müssen aufgrund statistischer Berechnungen vorhersehbar sein
  • Die erforderliche Versicherungsleistung muss abschätzbar sein

Erhöhte Prämie durch individuelle Risikofaktoren

Die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Schadenfalls ist von Versicherungsnehmer zu Versicherungsnehmer unterschiedlich hoch. Beispielsweise haben Raucher ein höheres Risiko zu erkranken und Menschen, die riskante Sportarten betreiben, besitzen ein höheres Unfallrisiko. Die Versicherungsprämie richtet sich daher auch nach individuellen Risikofaktoren.

Neben individuellen Risiken werden bei der Beitragsberechnung andere Faktoren herangezogen. So werden beispielsweise bei einer Lebensversicherung folgende Aspekte berücksichtigt:

  • das Alter beim Vertragsabschluss
  • der Gesundheitszustand zu diesem Zeitpunkt
  • potentielle Risiken wie Rauchen oder Risikosport
  • berufliche Schadensrisiken

Grobe Unterteilungen von Versicherungen

Schadensversicherungen

Das Versicherungsunternehmen übernimmt dabei die Kosten eines Schadens, beispielsweise die nach einem Hausbrand.

Haftpflichtversicherungen

Das Versicherungsunternehmen begleicht bei der privaten oder beruflichen Haftpflicht Forderungen, die eine geschädigte Person stellt.

Biometrische Risiken

In diesen Bereich fällen Lebensereignisse, die den Lebensunterhalt gefährden. Dazu zählen zum Beispiel Todesfälle oder Berufsunfähigkeit.

Versicherung gegen Kosten

Krankenversicherung und Rechtsschutzversicherung fallen in diese Kategorie.
Im Gegensatz zur Schadensversicherung muss kein unmittelbarer Schaden vorliegen.
Auch präventive Behandlungen werden von der Krankenversicherung übernommen.

Versicherungsarten im Genauen

Im Folgenden findet man eine Übersicht von Versicherungen, die man in Österreich abschließen kann. Auf viele der aufgelisteten Versicherungen gehen wir in einem eigenen Beitrag näher ein. Um sich also detaillierter zu informieren, klicken Sie einfach auf den Link.

Personenversicherungen

  • Unfallversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Lebensversicherung
  • Krankenversicherung
  • Pensionsversicherung
  • Ablebensversicherung
  • private Unfallversicherung
  • private Pflegeversicherung
  • private Krankenversicherung
  • private Pensionsversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Personenrechtschutzversicherung

Versicherungen von Eigenheimen, Häusern und Betrieben

  • Haushaltsversicherung
  • Diebstahlversicherung
  • Feuerversicherung
  • Versicherung von Elektronischen Geräten
  • Rohbauversicherung
  • Sturmschadenversicherung
  • Einbruchversicherung
  • Glasbruchversicherung
  • Leitungswasserschadenversicherung
  • Hagelversicherung

KFZ- Autoversicherungen

  • HaftpflichtVersicherung
  • Vollkaskoversicherung
  • Teilkaskoversicherung
  • KFZ-Auto-Unfallversicherung
  • KFZ-Auto-Rechtsschutzversicherung

Sonstige Versicherungen

  • Reiseversicherung
  • Auslands-Krankenversicherung
  • Kreditversicherung
  • Unfallversicherung für den Urlaub / Reise
  • Reisegepäckversicherung
  • Haustierversicherung
  • Versicherungen für junge Familien
Mario Schantl

Mario Schantl

Mario Schantl kann bereits jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Immobilienbranche aufweisen. Als Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur ist er mit dem Unternehmertum und wirtschaftlichen Aspekten bestens vertraut und der ideale Ansprechpartner wenn es sich um Steuern, Finanzen und Wohnraumfinanzierung handelt.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren