Internetanbieter in Salzburg

In Salzburg gibt es ebenfalls viele Internetanbieter. Neben den allgegenwärtigen Breitbandanbietern gibt es auch noch kabelgebundene Anbieter. Auch der Richtfunk ist in Salzburg vertreten. Wer kein passendes Breitbandangebot gefunden hat, kann auf Richtfunk ausweichen.

Wie in ganz Österreich, sind da zunächst einmal die großen Drei:

  • A1
  • Magenta Telekom
  • Drei

An regionalen Anbietern sind vertreten:

  • Salzburg AG (lt. PC-Magazin Salzburgs bestes Internet)
  • hiero.at (Glasfaser und Richtfunk)

Bei hiero.at gilt es zu beachten, dass sich die Adresse innerhalb der Netzabdeckung befinden muss. Dann können in der Regel alle Bandbreiten kostengünstig hergestellt werden.

Die hiero.at wirbt mit folgenden Faktoren:

  • schnelle Überprüfung und Herstellung
  • sehr hohe Verfügbarkeit
  • kostengünstige Errichtungskosten
  • faire Preise
  • viel höhere Bandbreiten als vom Mitbewerb
  • hohe Qualität der Leitung incl. QOS (Quality of Service für VOIP)
  • persönlicher Service

Auch Mobilfunkanbieter kommen als Internetanbieter in Salzburg infrage. Diese bieten jedoch meist keine Flatrate an und man ist immer abhängig vom Netzempfang. Dieser ist meist abhängig von der Netzauslastung. Sind viele User im Netz, zum Beispiel am Abend, sinkt die Qualität des Internets erheblich. Mobilfunkanbieter bieten ihren Kunden meist Testphasen für die LTE-Router-Tarife. Zwei Wochen lang kann man dann den Empfang testen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis

Wer keine Experimente wagen möchte, sollte auf Nummer sichergehen und zu den drei Großen gehen. Sie bieten das beste Preis-/Leistungsverhältnis und Flatrate-Tarife. Um das Datenvolumen muss man sich so nicht sorgen.

Internetnutzung und Tarife?

Um sich für einen Internettarif zu entscheiden, sollte man wissen, welcher Typ Internetnutzer man ist.

Der Genügsame

Er benutzt das Internet für E-Mails, soziale Netzwerke und um Nachrichten zu lesen. Hier reicht die klassische DSL-Internetverbindung. Das günstigste Paket und der günstigste Tarif reichen völlig. Mehr Geld muss niemand in die Hand nehmen.

Musikliebhaber und Filmjunkies

Sie nutzen oft Streamingdienste und benötigen deshalb eine gute und stabile Internetgeschwindigkeit. Wer gern und viel Musik hört oder Filme anschaut benötigt mindestens 20 MBits/s und sollte in einen DSL-Anschluss investieren. Ansonsten wird man sich über Qualitätsprobleme und Buffer-Zeiten oft ärgern müssen.

Der Spieler

Wer gern im Internet zockt, sollte nicht an der Geschwindigkeit sparen. Es müssen mindestens 16 MBit/s zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich immer, lieber über ein Netzwerkkabel zu zocken als über WLAN. So wird das lästige Ruckeln verhindert, die Latenzzeiten günstig beeinflusst und die Wartezeiten im Spiel verkürzt.

Das Datenvolumen

Wer Daten oft online tauschen oder herunterladen muss, benötigt eine große Bandbreite. LTE wird zu teuer sein. Daher kommen hier nur VDSL-Anschlüsse infrage.

Die Familie im Internet

Ihnen reichen in der Regel reguläre DSL-Leitungen. Kritisch wird es, wenn der Haushalt aus Vielsurfern besteht und häufig gespielt, gestreamt oder heruntergeladen wird. Dann muss ein leistungsstarkes Paket her.

Cloud-Nutzer

Wer seine Daten in der Cloud sichert oder seine Fotosammlung dort speichert, benötigt eine entsprechende Geschwindigkeit für Uploads. Es gibt darauf abgestimmte Tarifoptionen, die diesem Nutzerverhalten Rechnung tragen.

Newsletter

Ja, ich möchte einmal monatlich aktuelle Finanzinfos erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Birgit Wichmann

Birgit Wichmann

Birgit verfügt, neben ihrer Erfahrung als Texterin, über eine jahrzehntelange Erfahrung als kaufmännische Leiterin, Controllerin, Bankmitarbeiterin, Steuerberaterin und in der Entwicklung von Rechnungswesensoftware. Frankreich ist ihre große Liebe, nicht nur aufgrund des sagenhaften "Le savoir-vivre". In der Freizeit tourt sie mit dem Rad durch Kärnten, Slowenien und Italien oder versinkt in Büchern. Derzeit lebt Birgit in einem kleinen Herrenhaus am Dobratsch in Villach, aber auch in Frankreich in den sagenumwobenen Cevennen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren