Sparen

Geld sparen – the big five: diese fünf Strategien verraten, wo das größte Sparpotenzial schlummert

Warum zu viel Geld bezahlen, wenn es auch günstiger geht? Warum Geld beim Fenster hinauswerfen? Wer seine persönlichen Sparpotenziale ausfindig macht, der kann jährlich mehrere hundert Euro sparen. Mit folgenden fünf Sparstrategien bleibt besonders viel Bares in der Börse.

1. Ganz schön flach, die Rate – Kosten für das Internet einsparen

Jetzt einmal ehrlich: Tut es manchmal weh, sich die Internet-Rechnung anzusehen? Wer diese Frage mit „Ja, und wie“ oder zumindest mit „Naja, vielleicht ein wenig“ beantwortet, der tut gut daran, sich eingehender mit den Internet Tarifen auf dem Markt auseinanderzusetzen.

Teure Tarife? Braucht heute kein Mensch mehr. Auch zu günstigen Tarifen gibt es heute schon schnelles Internet mit datenstarken Paketen. Ein Vergleich macht gute Laune. Discounter wie Magenta, A1 oder Drei bieten gute und preisgünstige Internettarife, die überzeugen.

Den Preis bestimmt dabei vor allem die Art des Anschlusses. Mit den datenstarken und ultraschnellen LTE-Tarifen lässt sich in Österreich viel Geld sparen. Nur selten kann mit DSL- oder Kabelanschluss ebenso viel Bares eingespart werden.

Ein Schnäppchen gefunden? Wunderbar! Aber Achtung: Auf versteckte Kosten achten! Werden auf den genannten Preis noch Anschlusskosten aufgeschlagen oder Kosten für ein Modem verrechnet? Wenn ja, dann lohnt es sich, noch einmal nachzurechnen. Denn in solchen Fällen ist die Ersparnis minimal, womöglich sogar ganz für die Katz.

2. Energieeffiziente Geräte nutzen und Stromkosten sparen

Ein Pool ist eine wunderbare Sache. Ein Pool in Meeresnähe ist sogar noch besser. Am besten aber ist ein Pool in Meeresnähe mit Poolbar. Lust auf Urlaub bekommen? Hier unser Tipp, wie man schnell das nötige Kleingeld für den Urlaub oder den Kurztrip zusammen hat: Man schmeißt alle alten Haushaltsgeräte aus dem Haus!

Der Betrieb alter Geräte kostet viel zu viel Geld. Geld, das man anderswo viel besser anlegen könnte. Energieeffiziente Haushaltsgeräte helfen mit, dass der nächste Urlaub dort verbracht werden kann, wo man es sich wünscht. Das geht wirklich! Auch, wenn das im ersten Schritt heißt, Geld auszugeben.

Geld ausgeben, um zu sparen? Ja, tatsächlich! Im ersten Moment ist es vielleicht schwer zu glauben, dass Mehrausgaben zu mehr Geld in der Kassa führen. Aber es ist tatsächlich so! Die Amortisationszeit beträgt nur wenige Jahre. Schon für nur ein einziges Haushaltsgerät wie etwa die Waschmaschine kann man um die 50 Euro monatlich sparen.

Man stelle sich nun vor, man hätte nicht nur eine energieeffiziente Waschmaschine, sondern auch einen dementsprechenden sparsamen Kühlschrank und einen ebenso stromsparenden Trockner. Schon allein mit diesen drei Geräten ist es möglich, bis zu 150 Euro jährlich an Stromkosten einzusparen.

3. Auf die Details achten – Versicherungen kontrollieren und Geld sparen

Wenn sich irgendwo ein besonders hohes Sparpotenzial versteckt hält, dann befindet sich dieses definitiv in der Versicherungsmappe.

Dabei meinte es man damals doch nur gut mit sich und seinen Lieben. Gut versichert schläft es sich doch bekanntermaßen besser. Aber nicht jede Polizze hält, was sie verspricht. Nicht selten findet man bei näherer Betrachtung Doppelversicherungen oder Polizzen um teures Geld, die aber wenige brauchbare Leistungen enthalten. So mancher Leistungsumfang gehört an die neuen Lebensverhältnisse angepasst, einige andere Versicherungen bieten insgesamt ein schlechtes Preis-/Leistungsspektrum.

Was also tun? Zunächst einmal einen Überblick verschaffen. Welche Polizzen befinden sich in der Versicherungsmappe? Wie viel kosten sie im Einzelnen? Welche Leistungen erbringen sie dafür? Gibt es Polizzen, die ein Risiko doppelt absichern? Wenn ja, kann eine der beiden Polizzen gekündigt werden. Und auch jene Polizze, die weiterhin bestehen bleibt, kann man sich genauer zu Gemüte führen, und sich die Frage beantworten, ob man alle Risiken, die diese Versicherung abdeckt, auch tatsächlich braucht. Im nächsten Schritt kann durch eine eingeschränkte Polizze noch mehr Geld eingespart werden.

Der Vergleich der einzelnen Polizzen kann ein Augenöffner sein. Plötzlich sieht man, wo Finanzlöcher gestopft werden können. Besonders wichtig ist der Vergleich von Versicherungen mit ähnlichem Leistungsumfang bzw. ähnlicher Risikoabdeckung. Das sind unter anderem folgende:

  • Wohngebäudeversicherung und Haushaltsversicherung
  • Wohngebäudeversicherung und Brandversicherung
  • Gebäudeversicherung und Eigenheimversicherung
  • Feuer-Rohbauversicherung und Wohngebäudeversicherung
  • Rohbauversicherung und Bauwesenversicherung
  • Lebensversicherung und Private Pensionsversicherung

4. Benzin sparen – Auf saubere Arten der Fortbewegung umsteigen

Clean Movement, die Nutzung sauberer Alternativen zur Fortbewegung mit Verbrennungsmotor, hat die Metropolen der Welt schon längst erreicht. Dort gehört der Geschäftsmann mit Anzug, Krawatte und E-Roller schon ins Stadtbild. Stoßzeiten sehen seither etwas anders aus als zu der Zeit, in der man das Auto ohne schlechtes Gewissen auch für Kurzstrecken nutzte. Seither steigen mehr und mehr Menschen auf Clean Movement um – was wiederum der Stadt zugutekommt. Die Metropolen der Welt werden zunehmend leiser – und sie riechen sogar besser.

Clean Movement macht noch dazu einfach Spaß. Ein E-Roller kostet ein Mal etwas mehr in der Anschaffung – umweltschädlichen Benzin für den Antrieb benötigt er jedoch keinen. Lediglich ein wenig Strom braucht das zweirädrige Gefährt – und zwar kaum mehr als eine Kilowattstunde auf 100 Kilometer.

5. Reparieren statt kaufen

Die Waschmaschine eines Heimwerkers hält im Durchschnitt um 4 Jahre länger als jene, die keinem Heimwerker gehört. Warum das so ist? Weil der Heimwerker seine Geräte laufend repariert und sie auf diese Weise nachhaltig jung und fit hält.

Wer weiß, wie man welches Haushaltsgerät repariert, muss nicht gleich ins Ersparte greifen und zögert den Neukauf gleich einmal um mehrere Jahre hinaus. Wer repariert, anstatt immer gleich neu zu kaufen, dem bleibt viel mehr Geld für Freizeitaktivitäten und Verschönerungen an Haus und Hof. Ein Keilrippenriemen kostet nun einmal weniger als eine neue Waschmaschine.

Zeit, ein Heimwerker zu werden! Erste Arbeiten kennenlernen kann man auf der Website von Opa Knox. Er zeigt in zahlreichen Bildern und in leicht nachvollziehbaren Schritten vor, wie einfach es ist, ein kleines Projekt im Haushalt umzusetzen. Da traut man sich schon nach kurzer Zeit ein größeres Projekt zu.

An dieser Stelle möchten wir aber auch warnen: Heimwerken hat Suchtpotenzial! Einmal damit angefangen, hört man so schnell nicht wieder damit auf! Ein schönes Hobby, das der Umwelt guttut, Menschen zusammenbringt und vor allem viel Sparpotenzial besitzt.

Newsletter

Ja, ich möchte einmal monatlich aktuelle Finanzinfos erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Weitere Sparen Beiträge

Steuertipps für Vermieter

Das Wichtigste in Kürze Bei Vermietung oder Verpachtung wird grundsätzlich eine Einkommensteuer fällig. Die Ausnahme aus der Regel: Die jährlichen Gesamteinnahmen liegen unterhalb der Freibetragsgrenze.

Kapitalertragsteuer

Das Wichtigste in Kürze Jeder Sparer muss Kapitalertragsteuer abführen Unter bestimmten Voraussetzungen erhält man die abgeführte Kapitalertragsteuer zurück Erträge im Ausland müssen selbständig versteuert werden

Internetanbieter in Österreich

Der österreichische Telekommunikations-Markt beinhaltet eine breite Palette an unterschiedlichen Anbietern, Produkten und Diensten. Die Auswahl des richtigen Internetanbieters kann sich durch die Vielzahl der Anbieter

Steuern

Unter Steuern versteht man grob gesagt Einnahmen des Staates. Diese werden benötigt, damit der Staat seine Aufgaben erfüllen kann. Auch wenn man selbst nicht unmittelbar

Internetanbieter in St. Pölten

In St. Pölten gibt es große Unterschiede in Sachen Internet. In einigen Teilen der Innenstadt ist man deutlich langsamer unterwegs als in Randgebieten. Deshalb sollte

Internetanbieter in Salzburg

In Salzburg gibt es ebenfalls viele Internetanbieter. Neben den allgegenwärtigen Breitbandanbietern gibt es auch noch kabelgebundene Anbieter. Auch der Richtfunk ist in Salzburg vertreten. Wer

Internetanbieter in Innsbruck

Wird ein Internetanbieter in Innsbruck gesucht, steht man ebenfalls vor der Qual der Wahl. Die großen nationalen Anbieter stehen auch hier zur Verfügung: A1 Magenta

Internetanbieter in Niederösterreich

Auch in Niederösterreich ist eine große Anzahl von Internetanbietern zu Hause. Die Versorgung mit Breitband-Internet ist sehr gut. Das Glasfasernetz ist gut ausgebaut. Die Tarife

Internetanbieter in Graz

In Graz gibt es, wie in ganz Österreich, eine große Anzahl von Internetanbietern, die Internetlösungen anbieten. Sie unterteilen sich in nationale Anbieter, die in ganz

Internetanbieter in Linz

Wird ein Internetanbieter in Linz gesucht, steht man vor einer großen Auswahl. Die großen nationalen Anbieter stehen auch hier zur Verfügung: A1 Magenta Telekom Drei

Internetanbieter in Bregenz

In Bregenz gibt es eine große Anzahl von Internetanbietern, die Internetlösungen anbieten. Sie unterteilen sich in nationale Anbieter, die in ganz Österreich zu finden sind

Internetanbieter in Klagenfurt

Klagenfurt bietet ebenfalls neben den großen Anbietern, ein paar kleinere Nischenanbieter. Es lohnt sich zu vergleichen. Je nach User, sind die Anforderungen unterschiedlich. Das sind

Internetanbieter in Vorarlberg

In Vorarlberg haben die drei großen Internetanbieter das Sagen. Allerdings dominieren sie in der gesamten Alpenrepublik. Vorarlberg unterscheidet sich also nicht von den anderen Bundesländern.

Internetanbieter in Wien

Die meisten Internetanbieter gibt es vergleichsweise in der Bundeshauptstadt Wien. Auch alternative Anbieter sind hier zahlreich vertreten. Wie überall, sind da zunächst einmal die drei

Internetanbieter in Eisenstadt

Auch in Eisenstadt fällt es nicht schwer, einen geeigneten Internetanbieter für sich zu finden. Tarife und Anbieter sollten aber ebenfalls genau unter die Lupe genommen

Sonderausgaben

Das Wichtigste in Kürze Sonderausgaben sind ausdrücklich im Einkommensteuergesetz angeführt und können unter bestimmten Voraussetzungen zu einer Minderung der Steuerbemessungsgrundlage und damit einer Reduzierung der

Grunderwerbsteuer

Das Wichtigste in Kürze Die Grunderwerbsteuer ist eine (Rechts-) Verkehrsteuer. Sie besteuert den Erwerb von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten. Grundsätzlich unterliegt der Grunderwerbsteuer der Erwerb

Wohnbauförderung

Das Wichtigste in Kürze Die Bestimmungen der Wohnbauförderung unterscheiden sich je nach Bundesland nicht nur in der Höhe, sondern auch in den Voraussetzungen. In der

Werbungskosten

Das Wichtigste in Kürze Werbungskosten sind beruflich veranlasste Ausgaben. Während bestimmte Werbungskosten direkt bei der Lohnverrechnung berücksichtigt werden, kann man andere bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend

Umzugskosten

  Das Wichtigste in Kürze Im Jahr 2018 lag die Zahl der Umzüge in Österreich bei 797.666. Informationen zur Maklerprovision und einen Maklerprovisionsrechner zur Berechnung

Arbeitnehmerveranlagung

  Das Wichtigste in Kürze Jeder Arbeitnehmer, der einer nicht selbstständigen Erwerbstätigkeit nachgeht, hat den Anspruch auf einen jährlichen Steuerausgleich. In dieser wird die Steuer

Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer

  Das Wichtigste in Kürze Man kann aufgrund der gesetzlichen Erbfolge oder durch eine letztwillige Verfügung zum Erben berufen werden. In Österreich kann grundsätzlich jeder

Steuerklassen

  Das Wichtigste in Kürze Die Einkommenssteuer wird auf das  Einkommen von natürlichen Personen (z.B. Einzelunternehmen) erhoben. Die Lohnsteuer ist eine Form der Einkommenssteuer und

Lohnsteuer

  Das Wichtigste in Kürze Die Berechnung der Lohnsteuer bemisst sich nach der Höhe des Jahreseinkommens. Einkünfte bis zu 11.000,00 Euro im Jahr bleiben steuerfrei.

Kirchenbeitrag

  Das Wichtigste in Kürze Auszubildende, Schüler, Studierende sowie jene die kein regelmäßiges Einkommen beziehen, sind mit entsprechender Bestätigung vom Kirchenbeitrag befreit. In der katholischen

Familienbonus Plus

  Das Wichtigste in Kürze Das Formular E30 ist das Formular zur Erklärung zur Berücksichtigung des Familienbonus Plus Familienbonus Plus löst den Kinderfreibetrag, sowie eine

Immobilienertragsteuer

Das Wichtigste in Kürze Die Immobilienertragsteuer ist eine Form der Einkommensteuer, die auf den Verkaufsgewinn von Immobilien und Grundstücken erhoben wird. Der reine Gewinn eines

Steuererklärung

Die eigene Steuererklärung zu erstellen, erweist sich für viele als enorme Hürde. Die wichtigsten Informationen rund um dieses Thema sind nachfolgend zusammengefasst. Was ist eine

Kosten Hausbau

Gut geplant ist halb gebaut. Ein eigenes Haus zu bauen ist mit hohen Kosten verbunden. Neben dem benötigten Grundstück, müssen zahlreiche Materialien gekauft werden. Mit

Betriebskosten

  Bei der Miete einer Wohnung fallen, neben dem Mietzins, weitere, teilweise hohe Kostenblöcke an. Oft übersehen Mieter diese Gebühren und kalkulieren sie nicht in

Spekulationssteuer

  Das war kein Aprilscherz. Am 1. April 2012 wurde eine grundlegend andere Besteuerung des Kapitalvermögens in Österreich beschlossen. Seitdem sind weder die Behaltedauer noch

Versicherungssteuer

Bei Abschluss einer Versicherung holt sich der Fiskus einen Teil der Prämie als Versicherungssteuer ab. Das Versicherungsunternehmen hebt die Steuer ein und führt sie an

Einkommensteuerrechner

Wie jedes Jahr werden Sie auch heuer wieder die Einkommensteuer an das Finanzamt abführen müssen. Seit Anbruch der Internet-Ära ist es ein Leichtes, die Steuer

Steuern sparen

Gerade für Arbeitnehmer sind die Informationen über die möglichen steuerlichen Einsparungen dünn gesät. Deshalb ist dieser Artikel all den Arbeitnehmern gewidmet, die auf der Suche

Quellensteuer

  Eine Reihe an Einkünften werden direkt an der Quelle der Leistung an das zuständige Finanzamt abgeführt. Mit der Quellensteuer sichern sich Staaten wie Österreich,

Geld verdienen im Internet

Wer Globalisierung sagt, denkt gleichzeitig an die Digitalisierung. Die Welt hat sich vernetzt. Dabei ist es schon lange nicht nur die Kommunikation via neuer Technologien,

Fixkosten reduzieren im Haushalt

Das Wichtigste in Kürze Seine Fixkosten zu vergleichen war noch nie so einfach wie heute Der Stromanbieter-Wechsel hilft, bis zu 300 Euro jährlich zu sparen

Lohnsteuerausgleich

In einem Land mit einer durchschnittlichen Abgabenquote von 43,1 Prozent darf kein zusätzlicher Cent an das Finanzamt verschenkt werden. Ein ordentlicher Lohnsteuerausgleich verhindert unnötige Zahlungen

Geld sparen im Haushalt

Nicht nur unter den Neujahrsvorsätzen ist es immer wieder ein Thema. Viele nehmen sich vor, weniger Geld im Haushalt auszugeben. Dass das in der Praxis

Claudia Felbermayer

Claudia Felbermayer

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren