ERP-Kredit

 

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einem ERP-Kredit handelt es sich um einen staatlichen Kredit, den kleine Privatunternehmen beanspruchen können.
  • Ein ERP-Kredit zeichnet sich durch sehr günstige Konditionen, aber auch strenge Bestimmungen in der Vergabe aus.
  • Diese Kredite werden nur zweckgebunden für Maßnahmen der Modernisierung oder für energieeffizientere Verbesserungen gewährt.

Was ist ein ERP- Kredit?

Der Begriff ERP-Kredit ist den meisten Verbrauchern wohl nicht bekannt, da es sich um einen staatlichen Kredit handelt, den Unternehmen erhalten.
Dabei bedeutet ERP “European Recovery Program”, und geht auf den Marshall-Plan zurück. Er hat seinen Ursprung also tatsächlich in der deutschen Niederlage des zweiten Weltkrieges, auch wenn man ihn heutzutage noch immer am Markt findet. Auch wenn es im Laufe der Jahrzehnte einige Änderungen an ERP-Krediten gab, sind viele Bestimmungen noch immer dieselben, wie bei der Entstehung des Kredits.

Welche Unternehmen einen ERP- Kredit erhalten, wird von der Europäischen Kommission entschieden. Diese vergibt einen ERP-Kredit ausschließlich im Rahmen eines Umwelts- und Energiesparprogramms.
Die Vergaberichtlinien des staatlichen Kredits sind stark beschränkt, um also eine entsprechende Förderungen aus Brüssel zu erhalten, müssen angemessene Zahlen vorgelegt werden. Bekommt man die Chance auf einen ERP-Kredit, kann man sich freuen, denn dieser langfristige Kredit zeichnet sich durch besonders günstige Konditionen aus.

Für wen ist ein ERP-Kredit geeignet?

ERP-Kredit
Quelle: bigstockphoto.com – Stockfoto-ID: 311612452, Copyright: Phatthanit

Ein ERP-Kredit richtet sich in erster Linie an Privatunternehmen. Privatpersonen kommen für diese Kreditform nicht in Frage.
Zu den erwähnten Privatunternehmen zählen beispielsweise sehr kleine Unternehmen (KMU) wie Handwerker oder kleine Dienstleistungsbetriebe. Die Zielgruppe eines ERP-Kredits wird also durch Ein-Personen- oder Kleinunternehmen gestellt. Diese benötigen oftmals finanzielle Unterstützung, derhalten sie jedoch kaum von der Bank.

Da ein ERP-Kredit nur im Rahmen eines Umwelt- und Energiesparprogramms vergeben wird, schränkt das natürlich die Verwendungszwecke dafür ein. Nur entsprechende Maßnahmen, wie energieeffiziente Verbesserungen und Modernisierungen in Betrieben, durch die die Umwelt geschont wird, werden gefördert.
Der Plan von Marshall war es, die deutsche und österreichische Wirtschaft zu fördern. Heutzutage ist das Ziel hinter dieser Förderung viel mehr die nachhaltige Wirtschaft.

Wer kann also um einen ERP-Kredit ansuchen?
  • kleine gewerbliche Unternehmen aller Branchen
  • mit weniger als 50 Beschäftigten
  • und maximal 10 Millionen Umsatz pro Jahr

Kriterien zur Unternehmensfinanzierung mit einem ERP-Kredit

Wie bereits oben erwähnt, handelt es sich beim ERP-Kredit um eine Finanzierung für Kleinunternehmen mit weniger als 50 beschäftigten Personen und weniger als 10 Millionen Euro Umsatz pro Jahr.
Diese Kredite sind zweckgebunden und fördern Modernisierungen und substantielle Erweiterungen um vor allem die nachhaltige Wirtschaft zu unterstützen.

Weitere Eigenschaften eines ERP- Kredits sind (im Durchschnitt):

  • Volumen von 10.000 bis 300.000 Euro
  • Laufzeit von 6 Jahren
  • Ein Jahr tilgungsfreie Zeit
  • 0,5% p.a. Zinsen in der tilgungsfreien Zeit
  • 0,75% p.a. Zinsen in der sonstigen Zeit
  • 0,90% Einmalzahlung als zusätzliche Kosten

Da es sich um Durchschnittswerte handelt, kann sowohl die Laufzeit, als auch die Kreditsumme variieren.

Da der geringe Zinssatz einen ERP-Kredit beinahe “kostenlos” macht, bemühen sich viele Unternehmen um solche Kredite.
Von den Vergabestellen wurden aus diesem Grund strenge Bedingungen festgelegt, durch die Anwerber verringert, bzw. ausselektiert werden. Es wird beispielsweise kein Geld zur Verfügung gestellt, um damit bestehende Schulden zu begleichen oder um Kosten von bestehenden Leasingverträgen zu decken.

Durch Beratung beim Antrag punkten

Man sollte sich daher im Vorhinein gründlich über die Bedingungen einer solchen Finanzierung erkundigen. Es ist sehr zu empfehlen, in solchen Fällen einen unabhängigen Finanzberater zu Rate zu ziehen. Dieser kann über Ausschlussgründe, Bestimmungen und den idealen Antrag informieren und bei der richtigen Umsetzung unterstützen.

Mit einem ERP-Kredit sollte man immer ein wirtschaftlich nachhaltiges Ziel verfolgen.

Christina Weiß

Christina Weiß

Als ausgebildete Marktkommunikatorin befasst sich Christina seit einigen Jahren intensiv mit der Erstellung von optimalen Inhalten. Im Besonderen spezialisierte sie sich dabei auf das Texten von Finanz- und Rechtstexten, bei welchen ihr das wirtschaftliche Interesse, eine schnelle Auffassungsgabe und ihre klar strukturierte Arbeitsweise zugute kommen.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

Nichts mehr verpassen Newsletter anmelden!

Ja, ich möchte einmal monatlich aktuelle Finanzinfos erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren