Wohnkredit Vergleich


Wohnkredite sind in der Regel langfristige und hohe Verbindlichkeiten. Da will man als Kreditnehmer natürlich auf Nummer sicher gehen, dass man auch das günstigste Angebot erhalten hat. Ein Finanzierungsspezialist kann helfen, den günstigsten Wohnkredit zu finden. Wer sich vorab schon selbst schlau machen möchte, verwendet ein online Tool für den Wohnkredit-Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Wohnkredit-Vergleich ist mittlerweile anonym und kostenlos online möglich.
  • Es ist nur die Eingabe von vier Zahlen notwendig, um aktuelle Kreditangebote vergleichen zu können.
  • Der online Kreditvergleich liefert die Durchschnitts- und die Top-Konditionen von hunderten Kreditanfragen der letzten Monate.
  • Wer den gewünschten Kredit direkt anfragen will, kann dies bei einem unabhängigen Finanzierungsspezialisten tun.
  • Man sollte immer so viele Kreditangebote wie möglich einholen und dabei den Effektivzinssatz vergleichen.

Anonym und schnell – der online Wohnkredit Vergleich

Es ist möglich, sich auch ohne konkrete Kreditanfrage ein Bild von den aktuell möglichen Kreditkonditionen zu machen. Der online Wohnkreditrechner macht es möglich. Unter https://www.optifin.at/kreditvergleich/ findet man ein anonymes Tool, das einen Überblick über konkrete Angebote der letzten Monate gibt.

Der Hintergrund des Wohnkreditrechners

Die Ergebnisse des online Rechners ermitteln sich aus tatsächlichen Kreditangeboten von bis zu achtzig Banken, die unabhängige Kreditvermittler in den letzten Monaten für ihre Kunden erhalten haben. Um ein Gefühl für die Marktsituation zu bekommen, muss man lediglich die Daten des Wunschkredits angeben.

Es werden keinerlei persönliche Daten abgefragt, der Rechner braucht lediglich die Gesamtfinanzierungssumme, die Höhe der zur Verfügung stehenden Eigenmittel, die Laufzeit und die gewünschte Fixzinsperiode.

Ergebnisse

Der Vergleich des Wohnkredits funktioniert folgendermaßen:

  • Die oberste Ergebniszeile ist jenes Angebot, das den gewünschten Angaben am besten entspricht und in diesem Kontext die besten Konditionen bietet.
  • Ganz links stehen die Grunddaten des Kredits, das sind die Kreditart und die Laufzeit.
  • Daneben erhält man die Zinssätze und die Raten, die – abhängig von der eigenen Bonität natürlich – erzielbar sind.
    • Diese sind wiederum unterteilt in Durchschnittssätze der letzten Angebote und dem Top-Wert, den die Finanzierungsspezialisten erreicht haben.
  • In Blau erhält man erst den Durchschnittszinssatz, dann die Durchschnittsrate. Unter dem Sollzinssatz ist außerdem der Effektivzinssatz genannt. Der ist noch einmal aussagekräftiger im Vergleich. (Dazu kommen wir gleich noch.)
  • In schwarz erhält man den besten Soll- und Effektivzins, den man bei einer Anfrage mit denselben Daten erhalten hat und rechts die monatliche Rate, die mit diesen Daten anfällt.

Natürlich können bei der individuellen Anfrage die Angebote anders aussehen, denn diese sind stark von der Bonität des Kreditnehmers abhängig.

Wohnkredite selbst vergleichen

Wer sicherstellen will, dass er die besten Kreditkonditionen erhält, muss vergleichen und zwar so viele Angebote wie möglich. Die Anfrage bei der Hausbank zu deponieren, reicht in den seltensten Fällen. Alle Banken haben ganz unterschiedliche Geschäftsgebarungen und auch die Bonitätsprüfung kann bei zwei Banken zwei verschiedene Ergebnisse liefern. Daher ist es umso wichtiger, Kontakt zu vielen Banken zu haben.

Wer das selbst nicht schafft, der sollte daher einen unabhängigen Finanzierungsspezialisten zu Rate ziehen. Der schöpft aus einem Partnerpool von über achtzig Banken und kann das beste Angebot für den Kreditnehmer finden. Wer es jedoch ohne Hilfe eines Finanzierungsexperten alleine in Angriff nehmen will, der sollte die folgenden Ratschläge beherzigen:

Effektivzinssatz vergleichen

Der Effektivzinssatz ist viel aussagekräftiger als der Sollzins, weil er alle mit dem Kredit in Verbindung stehenden Nebenkosten inkludiert, während sich der Sollzins rein aus EURIBOR und Bankenaufschlag zusammensetzt. Im Effektivzinssatz sind darüber hinaus noch die Bearbeitungsgebühr, die Schätzgebühr und die Eintragung des Pfandrechts ins Grundbuch enthalten.

Sollte die Bank eine Kreditausfallversicherung verlangen, müssen auch diese Kosten inkludiert sein. Der Effektivzinssatz bricht diese Kosten auf das Jahr herunter und wird daher auch p.a. (per annum) angegeben.

Sondertilgungsmöglichkeiten vergleichen

Am besten wählt man die Laufzeit des Kredites immer so lange wie möglich.

Dadurch kann es aber passieren, dass ein gewisses Budget übrigbleibt, weil man sich eigentlich eine höhere Rate leisten könnte. Dieses kann man mittels Sondertilgungen wieder in den Kredit zurückfließen lassen. Das verkürzt entweder die Laufzeit oder verringert die monatliche Rate.

Das ist schon die erste Kondition in Verbindung mit Sonderrückzahlungen, die von Angebot zu Angebot unterschiedlich sein kann. Bei variabel verzinsten Krediten gibt es nichts weiter zu bedenken. Hier sind Sondertilgungen zu jeder Zeit kostenfrei möglich.

Bei Fixzinskrediten können unter Umständen Spesen anfallen. Die Bank darf nämlich bei Sonderrückzahlungen über € 10.000 pro Jahr eine Vorfälligkeitsentschädigung von maximal 1 % des vorzeitig getilgten Betrages einheben. Auch hier lohnt es sich, genau hinzusehen und gegebenenfalls nachzuverhandeln.

Versicherungen

Der nächste Punkt, der sich aber schon auf den Effektivzinssatz auswirkt, ist die Frage, ob die Bank den Abschluss einer Kreditausfallsversicherung vorschreibt und in welchem Umfang. Relevant ist die Frage dennoch für all jene, die bereits eine Ablebensversicherung besparen. Denn in der Regel ist eine Doppelversicherung nicht notwendig.

Wohnkredit direkt anfragen

Der online Rechner https://www.optifin.at/kreditvergleich/ spuckt die Daten des Kredits ganz anonym aus. Allerdings hat man als zukünftiger Kreditnehmer dennoch die Chance, den Wunschkredit direkt anzufragen. Neben jedem Ergebnis steht ein Button mit „Jetzt anfragen“. Auf der nächsten Seite öffnet sich dann ein Formular, in dem man wenige Daten eintragen muss.

Ein unabhängiger Finanzierungsspezialist setzt sich dann mit dem Kunden in Verbindung und übernimmt unverbindlich und kostenlos die Angebotseinholung. Was der Kunde dann vorgelegt bekommt, sind die drei besten Angebote, aus denen er auswählen kann. Der Finanzierungsspezialist selbst teilt sich die Bearbeitungsgebühr mit der Bank und ist daher für den Kreditnehmer kein weiterer Kostenpunkt.


ZUSAMMENFASSUNG:

Warum Angebote vergleichen so wichtig ist?

Online Wohnkreditrechner bieten einen ersten Vergleich der aktuellen Kreditkonditionen, ohne eine konkrete Anfrage stellen zu müssen. Der Rechner greift auf tatsächliche Kreditangebote der letzten Wochen und Monate zurück und ermittelt einerseits den Durchschnittszinssatz sowie die Durchschnittsrate. Andererseits wirft er auch die Zinsen und die monatliche Belastung des Top-Angebots aus.

Eingeben muss der User nur die Finanzierungssumme, die Eigenmittel, die Gesamtlaufzeit und die Fixzinsperiode, falls erwünscht. Es ist auch möglich, das gewünschte Angebot direkt per Mausklick anzufragen. Ein Finanzierungsspezialist setzt sich dann mit dem Kunden in Verbindung und sucht das beste Offert aus bis zu achtzig Anbietern aus.

Wer lieber selbst die Wohnkredite vergleichen möchte, der sollte auf jeden Fall den Effektivzinssatz ansehen. Dieser enthält nicht nur die nackten Sollzinsen, sondern auch die Kreditnebenkosten. Achten muss man sonst noch auf Sondertilgungsmöglichkeiten und die Versicherungsverpflichtung.


Verfasst von:

Leave a Comment