Öl Aktien

Wer selbst an den Börsen handeln möchte, muss sich gut mit seinen Aktien auseinandersetzen und stets informiert bleiben. Mit Öl zu investieren ist da etwas einfacher, da der Markt schneller überblickt werden kann. Wir haben uns alle Möglichkeiten des Handelns mit Öl angesehen und für Sie zusammengefasst.


Wie kann man in Öl investieren?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie man als Anleger in Öl investieren kann. Den besten Einstieg in das Thema bietet sicher der klassische Wertpapierkauf an der Börse. Wir empfehlen dazu vorab mit einem gratis Demo Konto, also einem Testdepot bei einer Börse zu beginnen, wenn Sie bisher noch wenig Erfahrung mit dem Wertpapier bzw. Aktienhandel haben. Es gibt auch verschiedene Ölfonds, diese zeichnen sich meist durch eine in Summe etwas höhere Sicherheit aus, schmälern aber auch die möglichen Gewinne. Neben reinem Öl kann man auch diverse Derivate wie Benzin, Diesel oder Heizöl als Wertpapier oder Aktien an den Börsen handeln.

Für den Anfang als Anleger empfehlen wir aber den klassischen Öl Kauf mit Wertpapieren.

boerse
Die Ölpreise sollte man ständig verfolgen.

Den aktuellen Kurs können Sie ebenfalls dort abrufen, oder auf dieser Seite weiter unten stehend. Der aktuelle Ölpreis wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Vor allem ist der Ölpreis einer der wichtigsten Indikatoren für viele andere Märkte und gilt als „Wirtschaftsthermometer“. Um sich aktuelle Informationen über die Ölpreis Entwicklung zu besorgen, kann man den Wirtschaftsteil der Tageszeitungen lesen, oder sich online informieren, Das Magazin www.finanzen.net bietet beispielsweise tagesaktuelle Infos zu den verschiedenen Rohstoffen.

Wodurch verändert sich der Ölpreis?

Als reiner Rohstoff wird Öl in zunehmender Menge vor allem in Ländern wie China oder Lateinamerika benötigt. Durch das Wirtschaftswachstum benötigen diese Länder immer mehr an Öl. Gleichzeitig ist die Fördermenge und bekannterweise der Vorrat des Öls begrenzt. Dadurch steigt die Nachfrage und der Ölpreis gleichermaßen. Werden neue Ölfelder entdeckt, was heute nur noch sehr selten vorkommt, senkt dies den Ölpreis sehr schnell. Gleichzeitig können Krisen und Kriege in ölreichen Staaten schnell zu einem Preisanstieg führen.

Rohöl wird nicht nur als wichtigster Rohstoff zur Energieversorgung genutzt, sondern auch als Grundmittel zur Kunststoffproduktion, in Kosmetika, Medikamenten und vielen anderen Produkten. Auch diese Nachfrage hat Einfluss auf den gesamten Ölpreis.

Je nach Vorkommen gibt es verschiedene Ölsorten. Die wichtigste für Europa ist dabei Brent. Diese Rohölsorte wird in der Nordsee, im gleichnamigen Ölfeld, mittels einer Unterwasserpipeline und dann mit Öltankern in die ganze Welt verkauft.

Wie hat sich der Ölpreis in letzter Zeit entwickelt?

Aktuell befindet sich der Ölpreis auf einem sehr niedrigen Stand. Dies ist auf den ersten Blick relativ schwer nachzuvollziehen. Der Bedarf steigt nach wie vor, die Vorräte gehen langsam zur Neige und in neue Ölquellen wird relativ wenig investiert. Eigentlich müsste der Ölpreis also weiterhin langsam steigen. Dass er dies aktuell nicht tut, liegt an einer Mitbewerbsstrategie der reichsten Ölstaaten.

in oel investieren
In Öl investieren kann sich lohnen!

Die einzige Konkurrenz die diese momentan haben, ist das amerikanische Schieferölprojekt. In den Medien wird dabei die als „Fracking“ bekannte Fördermethode stark diskutiert. Um nun diese Schieferöle gewinnbringend abzubauen müssen die amerikanischen Unternehmen viel investieren um die Technologie weiterzutreiben. Geld, das nur durch hohe Ölpreise realisierbar ist. Um dies zu verhindern wird also von den großen Ölindustrien Preisdumping betrieben um die neuen Mitbewerber am investieren zu hindern. Sobald sich diese Situation beruhigt hat, wird sich der Ölpreis wieder für Anleger stabilisieren.

Allgemein ist der Abbau von Schieferöl deutlich aufwendiger, dazu kommen viele bedenken was die Umweltverträglichkeit betrifft. Es ist also noch lange nicht gesichert, dass das amerikanische Schieferölprojekt erfolgreich sein wird. So oder so fehlt es an einer erneuerbaren Öl Alternative, sodass man weiterhin langfristig von steigenden Ölpreisen ausgehen kann. Vor Kurseinbrüchen wie aktuell wird man aber nie sicher sein. Das ist aber bei anderen Aktien auch nicht anders, diese Aktien sind aber teils deutlich schwieriger zu beobachten als der Ölpreis. Was genau eine Unternehmen das an der Börse notiert ist, plant, kann man kaum schätzen, schon gar nicht was eine ganze Branche verändert. In Öl zu investieren kann sich also nach wie vor rentieren.

Mario Schantl

Mario Schantl

Mario Schantl kann bereits jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Immobilienbranche aufweisen. Als Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur ist er mit dem Unternehmertum und wirtschaftlichen Aspekten bestens vertraut und der ideale Ansprechpartner wenn es sich um Steuern, Finanzen und Wohnraumfinanzierung handelt.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

Nichts mehr verpassen Newsletter anmelden!

Ja, ich möchte einmal monatlich aktuelle Finanzinfos erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Verpasse keine Finanztipps mehr, jetzt für den Newsletter anmelden!

Ja, ich möchte einmal monatlich aktuelle Finanzinfos erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren