E-Card

Das Wichtigste in Kürze
  • Die e-card gilt als Schlüsselkarte für Patienten, die dem Arzt oder der Gesundheitseinrichtung vorgelegt wird.
  • Wurde die e-card gestohlen oder verloren, kann diese einfach unter dieser Nummer gesperrt und neu beantragt werden: 050 124 3311. Die Mitarbeiter der Serviceline sind von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr österreichweit erreichbar.
  • Die e-card gilt bei jedem Vertragsarzt, egal ob Zahnarzt, Facharzt oder Allgemeinmediziner. Außerdem ist sie in jeder Vertragseinrichtung, in den Einrichtungen der Sozialversicherung und in den meisten Krankenanstalten gültig.

Die e-card ist im österreichischen Gesundheitswesen kaum mehr wegzudenken. Wir werden daher im Folgenden einige grundlegende Fragen zur e-card in Österreich beantworten.

Was ist die e-card?

Quelle: bigstockphoto.com – Stockfoto-ID: 301390309, Copyright: Thunderstock

Bei der e-card handelt es sich um eine Chipkarte, auf der Name, Titel und Sozialversicherungsnummer des Karteninhabers ersichtlich sind. Bis Ende des Jahres 2023 sollen außerdem alle e-cards mit dem Foto des Besitzers versehen werden. Das bedeutet, ab 1.Jänner 2020 muss auf neu ausgegebenen oder ausgetauschen Karten ein Lichtbild angebracht werden.

Über die Karte können Informationen über den Versicherungsstatus des Karteninhabers abgelesen werden. Sie gilt als Schlüsselkarte für Patienten, die dem Arzt oder der Gesundheitseinrichtung vorgelegt wird. Aus diesen Gründen ist die e-card ein sehr wichtiges elektronisches Dokument.

Wofür wird die e-card verwendet?

Die e-card muss bei jedem Arztbesuch oder zur Behandlung in einer Gesundheitseinrichtung vorgelegt werden. Ohne die Vorlage der e-card können keine Daten über den Patienten abgerufen werden.

In den vergangenen Jahren wurde die e-card laufend in der Anwendung erweitert, um sowohl für Gesundheitsdienstleister als auch für Patienten Vorteile zu schaffen.

Die Funktionen der e-card

Krankenscheinersatz
Für einen Besuch beim Arzt benötigt man keinen Krankenschein mehr, es genügt die e-card. Diese gilt zeitlich unbegrenzt für jeden Vertragsarzt, unabhängig davon um welchen Arzt es sich handelt.

Auslandskrankenscheinersatz
Auf der Rückseite der e-card findet man die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK), diese ist innerhalb der EU, EWR und in der Schweiz gültig. Mit ihr entfällt die Notwendigkeit eines Urlaubskrankenscheins.

Bürgerkarte (E-Signatur)
Da auf der e-card Identifikationsdaten des Karteninhabers und einige Signaturfunktionen gespeichert werden, kann die e-card nach Erwerb eines entsprechenden Zertifikates auch als Bürgerkarte (E-Signatur) genutzt werden.

Wie erhält man eine e-card?

Die E-card erhält man automatisch vom Krankenversicherungsträger durch Zusendung per Post. Neugeborenen wird ebenfalls automatisch eine e-card ausgestellt.
Hat man nach ein paar Wochen noch keine e-card für sein Baby erhalten, sollte man den Krankenversicherungsträger kontaktieren.

Mehrfach versichert- erhält man mehrere Karten?

Nein, man bekommt immer nur eine e-card ausgestellt.

Was kostet die e-card?

Die Ausstellung der e-card ist kostenfrei.

Pro Kalenderjahr ist vom Gesetzgeber ein Service-Entgelt für die Karte vorgesehen, dieses wird vom Dienstgeber eingehoben. Die Einhebung des Entgelts erfolgt jeweils am 15.11. für das folgende Jahr und beträgt für das Jahr 2020 beispielsweise 11,70 Euro.

Was kostet eine Neuausstellung?

Eine Erstausstellung der e-card aufgrund Namensänderungen oder beschädigten Karten ist kostenlos. Hat man den Verlust oder die Unbrauchbarkeit der Versicherungskarte selbst zu verschulden, kann eine Gebühr erhoben werden.

Eine neue e-card kann hier bestellt werden.

Verlust der e-card

Wurde die e-card gestohlen oder verloren, kann diese einfach unter dieser Nummer gesperrt und neu beantragt werden: 050 124 3311. Die Mitarbeiter der Serviceline sind von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr österreichweit erreichbar.

Weiters besteht die Möglichkeit, die e-card über das Online Service nachzubestellen.

Sobald der Verlust der Karte gemeldet wurde, wird diese umgehend gesperrt, um jeglichen Missbrauch auszuschließen.
Eine neue e-card wird per Post zugestellt.

Wo gilt die e-card?

Die e-card gilt bei jedem Vertragsarzt, egal ob Zahnarzt, Facharzt oder Allgemeinmediziner. Außerdem ist sie in jeder Vertragseinrichtung, in den Einrichtungen der Sozialversicherung und in den meisten Krankenanstalten gültig.

Die e-card im Ausland

Auf der Rückseite der e-card findet man die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). Mit dieser erhält man in der EU, den EWR-Staaten sowie der Schweiz und den Vertragsländern Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro und Serbien die notwendigen ärztlichen Leistungen.

Wie lange gilt die e-card?

Die Gültigkeitsdauer der Versicherungskarte ist grundsätzlich unbegrenzt.
Ausgetauscht werden muss sie lediglich dann, wenn sich Daten des Versicherten (z.B. Name) ändern oder die Karte Beschädigungen aufweist.

Die EKVK (Europäische Krankenversicherungskarte) auf der Rückseite der e-card ist hingegen mit einem Gültigkeitsende versehen. Bei Ablauf dieser Gültigkeit erhält man automatisch eine neue e-card mit verlängerter EKVK.

Die e-card ist auch mit abgelaufener EKVK im Falle eines Arztbesuchs im Inland gültig.

Foto auf der e-card

Ab dem 1.1.2020 werden nur mehr e-cards ausgegeben, auf denen das Foto des Versicherten ersichtlich ist. Etwa 85 Prozent aller Versicherten bekommen ihre neue e-card automatisch, da die Sozialversicherung die dafür notwendigen Fotos aus bestehenden Registern erhält.

Christina Weiß

Christina Weiß

Als ausgebildete Marktkommunikatorin befasst sich Christina seit einigen Jahren intensiv mit der Erstellung von optimalen Inhalten. Im Besonderen spezialisierte sie sich dabei auf das Verfassen von Finanz- und Rechtstexten, bei welchen ihr das wirtschaftliche Interesse, eine schnelle Auffassungsgabe und ihre klar strukturierte Arbeitsweise zugute kommen.

Hinweis:

Der Artikel wurde sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte und weiterführenden Links übernommen werden.

*Affiliate Links:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nichts mehr verpassen Newsletter anmelden!

Ja, ich möchte einmal monatlich aktuelle Finanzinfos erhalten. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren